Aktuelles


09 Mai 2017

Grenzgänger in Deutschland: Arbeitsunfall oder Wegeunfall – was nun?

Auch wenn die Arbeitssicherheit in den Betrieben in der Regel ernst genommen wird, gab es im Jahr 2015 in Sachsen fast 59.000 meldepflichtige Arbeits- und Wegeunfälle. Arbeitsunfälle können in allen Berufen passieren. Bei der Arbeit an Maschinen, auf der Baustelle, bei der Gebäudereinigung oder als Zimmermädchen. Wenn ein Unfall eintritt, ist es wichtig zu wissen, was zu tun ist. Deshalb haben wir hier einige grundsätzliche Informationen zusammengestellt. Sie gelten für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die einen Arbeitsvertrag mit einem Arbeitgeber in Deutschland haben. Selbstverständlich auch für Grenzgänger, die in Deutschland arbeiten und in Tschechien oder Polen leben.

Download der digitalen Fassungen

Schlagwörter für diesen Eintrag:  IGR  |  Mobilität  |  EURES-TriRegio



« zurück zur Übersicht